Image
Image
Image
Image
Image
Image

Raum-Eck-Komposition / Foto: Friedrich Bastl

1984
ROLAND GOESCHL
Raum-Eck-Komposition

Farb-Raumgestaltung
Spanplatten, Lack
Raummaße: 510 x 350 x 340 cm
Entwurf 1983, Ausführung 1984
Raum: Nordtrakt, 2. Obergeschoss

Ausgangspunkt für die Idee des Raumkonzeptes war das Einklappen der räumlichen Begrenzungspunkte (Ecken). Von den 8 Ecken des Raumes werden 4 in den Raum geklappt und damit das Volumen als Pyramidenelemente wirksam. Mit der Gegenüberstellung der Pyramiden und der Ecken wird die Idee verdeutlicht, je eine positive und eine negative Eckausbildung stehen sich im Raum diametral gegenüber, so daß die Achsen der Pyramiden genau in die Eckpunkte der gegenüberliegenden Negativform treffen. Durch die Gegenüberstellung der in Spannung gesetzten Kontrastpaare wird auch eine geometrische Beziehung hergestellt, die das kompositionelle Konzept in einen klaren Bezugsrahmen spannt. Durch die farbige Besetzung der Eckelemente mit den Grundfarben soll die Komplexität der Komposition gegliedert und unterstützt werden. Die Flächen der Wände, des Bodens und der Decke werden in den neutralen, unbunten Farben schwarz und weiß gehalten, die die farbige Anlage in ihrer Wirkung unterstreichen.


(ROLAND GOESCHL, 1983, Typoskript, Archiv Buchberg, veröffentlicht in: Gertraud und Dieter Bogner, Hg., Raumkunst.Kunstraum. Schloß Buchberg am Kamp, Wien 2000, S. 111)

Entwürfe und Modelle werden in der Ausstellung Buchberger Sommer 1983 gezeigt, Installation und Erstpräsentation im Rahmen des Buchberger Sommers 1984.


www.zsart.at/de/roland-goeschl

Zurück zur Übersicht