Image
Image
Image
Image
Image
Image

Installationsansicht / Foto: Joerg Burger

2018
HANNE LIPPARD
Locus

Audio-Installation
Spindeltreppe mit Korb, Höhe: 700 cm, Audiosequenz: 4 min 28 s im Loop
Audioarbeit 2011, Installation mit Spindeltreppe 2018
Ort: Turm im Lindenhof

HANNE LIPPARD setzt sich in ihrer künstlerischen Praxis mit dem Medium Sprache sowie der Verfertigung von Sprache über den Einsatz ihrer eigenen Stimme auseinander. In Form von Performances, Lesungen, Audio-Installationen und Publikationen reflektiert sie über die bewusste wie unbewusste Automatisierung von Sprache. Sie übersetzt Text in Ton und Ton in Text, wobei ihr Augenmerk stets den feinen Unterschieden zwischen gesprochenem und geschriebenem Wort gilt. LIPPARD greift Klischees unserer Alltagssprache auf und formt diese mithilfe von syntaktischer Wiederholung und Verfremdung zu melodischen Abstraktionen.


Die eigens für den Kunstraum Buchberg kreierte Arbeit nimmt einen historischen Wehrturm zum Ausgang, aus dessen Mitte eine blaue Wendeltreppe ragt. Betritt man diese, ertönt LIPPARDs Audioarbeit mit dem Titel Locus (2011), in der sie über die Beziehung zweier diametral entgegengesetzter Körper reflektiert. Unweigerlich nimmt der Zuhörer eine Art Außenseiterposition ein, die ihn zwingt, sich inmitten des Erzählers und dem von ihm imaginierten „Anderen“ zu situieren. Zudem spielt HANNE LIPPARD mit der linearen Erzählstruktur. Indem sie plötzlich die Narration rückwärts zu lesen beginnt, nimmt sie die Figur der Wendeltreppe auf und desorientiert den Zuhörer ein weiteres Mal.

(Text von Marianne Dobner, in: Yesterday, Today, Today, Booklet zur Ausstellung, Kunstraum Buchberg, 2018)


Installiert im Rahmen der in Kooperation mit dem mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien kuratierten Ausstellung Yesterday, Today, Today, Buchberger Sommer 2018


www.hannelippard.com

Zurück zur Übersicht