Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Installationsansicht zu den verschiedenen Anbringungsorten der Fotos / Foto: Joerg Burger

2018
NICOLE SIX/PAUL PETRITSCH
Norden, Süden, Osten, Westen

Fotoinstallation in mehreren Räumen
4 Fotos analog, Farbe, 238 x 160 cm, Edition 1+1
Installation 2018
Raum: 1. Obergeschoss

Das Künstlerduo NICOLE SIX und PAUL PETRITSCH erprobt Räume, Situationen und Archive am eigenen Körper oder konzeptuell in Versuchsanordnungen, Performance, Film oder Fotografie. Am Beginn ihrer Arbeit in Buchberg stand eine umfassende Raumuntersuchung in Bezug auf die Achsen des Schlosses mit einer topographischen Erkundung der Umgebung des Gebäudes.
Mit einem Rekurs auf die Fotografie in eine „konzentrierte, geschlossene Situation“ (SIX/PETRITSCH) haben die Künstler das weite Versuchsfeld schließlich verdichtet und mit dem über 2000 Jahre alten Prinzip der Camera Obscura verbunden. An vier Punkten im Schloss, die jeweils nach Norden, Osten, Süden und Westen orientiert waren, installierten sie in abgedunkelten Räumen eine Camera Obscura, deren von außen einfallendes Bild sich – seitenverkehrt und am Kopf stehend – mit dem Innenraum überlagerte und einerseits registrarisch erfassbare, oft technoid wirkende Details erkennen ließ, andererseits bildhafte poetische Momente hervorbrachte, die SIX/PETRITSCH als Fotografien festhielten. Sie sind nun auf drei Räume im Schloss verteilt. In den Bildern scheint die Weite des Außenraums mit der Abgeschlossenheit der Innenräume zu korrespondieren, wie die Camera Obscura ehemals als ein privater Ort von Rückzug und Weltbetrachtung angesehen wurde, der ein großes experimentelles Potential in sich birgt.


(Text von Susanne Neuburger in Yesterday, Today, Today, Booklet zur Ausstellung, Kunstraum Buchberg, 2018)

Installiert im Rahmen der in Kooperation mit dem mumok − Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien kuratierten Ausstellung Yesterday, Today, Today, Buchberger Sommer 2018


www.six-petritsch.com

Zurück zur Übersicht